Umgang mit Dysphagie

  • Der Patient sollte so gut es geht, zum Essen wach sein.
  • Als Nahrung sollte der Patient nur Essen bekommen, was von der Konsistenz her für seine Schluckstörung geeignet ist.
  • Lassen Sie keine Ablenkungen während des Essens zu, z.B. durch eine Unterhaltung oder Fernsehen. Der Patient muss sich auf sein Essen konzentrieren.
  • Wenn möglich, den Patienten zum Essen im Sitzen ermutigen. Vermeiden Sie das Essen im Bett.
  • Benutzen Sie einen Stuhl mit einer niedrigen Rückenlehne, damit der Patient den Rücken nach vorne beugen kann und sein Kinn sich dabei in Richtung Brustkorb senkt.
  • Wenn er den Körper nicht gerade halten kann, legen Sie Kissen um den Patienten herum, damit er sich nicht zur Seite lehnt.
  • Der Hals soll während des Schluckens nicht nach hinten gestreckt werden.
  • Wenn er Hilfe beim Essen braucht, sollten Sie sich vor ihm positionieren.
  • Lassen Sie den Patienten keine neue Nahrung in den Mund nehmen, bevor er die vorherige nicht vollständig geschluckt hat.
  • Empfehlen Sie dem Patienten, beim Essen nicht zu sprechen. Sprechen öffnet die Atemwege und es kann leichter zum Verschlucken kommen.