Stimmhygiene

    • ausgeglichener Lebensrhythmus, d.h. genügend Schlaf, Wechsel zwischen Be- und Entlastung
    • sprechergerechte Haltung, d.h. gut aufgerichtete, lockere Körperhaltung
    • regelmäßige Bewegung an der frischen Luft
    • physiologische Atmung, d.h. durch die Nase und in den Bauch atmen
    • Sprech- und Atempausen machen
    • nicht während der Einatmung sprechen
    • wetterangepasste und keine einengende Kleidung tragen
    • Raumklima beachten (es sollte ausreichend Luftfeuchtigkeit vorhanden sein, da die Schleimhäute sonst austrocknen)
    • gesunde und ausgewogene Ernährung
    • genügend Flüssigkeit zu sich nehmen
    • Räuspern vermeiden
    • Stimmgebrauch beachten, d.h. nicht in zu hoher/tiefer Stimmlage und nicht längere Zeit gegen Lärm sprechen
    • Schadstoffe vermeiden:
      • aktives und passives Rauchen vermeiden
      • Alkohol vermeiden
      • Abgase und chemische Dämpfe vermeiden
      • Medikamente und ätherische Öle beachten
    • Im akuten Fall:
      • Lutschpastillen (z.B. Gelo Revoice, Isla Moos..)
      • Nasendusche, Halswickel
      • Salbei und Honig