Sprachförderung im Alltag

  1. Einkaufen
  2. Schreiben Sie ihrem Kind einen Einkaufszettel oder malen Sie die Dinge auf, die ihr Kind einkaufen soll. Dann gehen Sie gemeinsam einkaufen und fragen ihr Kind dabei öfters was noch auf dem Einkaufszettel steht. Das Kind soll auch Feedback geben, was noch benötigt wird und was schon im Einkaufswagen ist und somit nicht mehr gebraucht wird. Wenn ihr Kind alt genug ist, können Sie es auch alleine Einkaufen schicken!

    Trainierte Fähigkeiten: Satzbau, Wortschatz, Merkfähigkeit

  3. Salat machen/ Essen kochen
  4. Besprechen Sie mit ihrem Kind, was Sie für Zutaten benötigen. Sprechen Sie darüber, welche der Zutaten wie schmecken und probieren Sie dies auch aus. Machen Sie alle Arbeitsschritte gemeinsam und untermalen Sie diese verbal. Abschließend besprechen Sie noch einmal mit ihrem Kind, was Sie der Reihe nach alles gemacht haben, bis der Salat fertig war.

    Trainierte Fähigkeiten: Satzbau, Wortschatz, Wahrnehmung

  5. Tisch decken
  6. Beziehen Sie ihr Kind beim Tisch decken mit ein. Geben Sie ihm Anweisungen, wie z. B. „Stelle die Teller auf den Tisch!“ oder „Lege die Gabel und das Messer neben den Teller/Lege den Löffel vor den Teller!“

    Trainierte Fähigkeiten: Sprachverständnis, Merkfähigkeit

  7. Spazieren gehen
  8. Gehen Sie mit Ihrem Kind in den Wald. Reden Sie mit Ihrem Kind über die Tiere, die im Wald leben, über die Baumarten oder über die Pflanzen (Blumen, Pilze, Moos,…). Sammeln Sie gemeinsam Dinge, die in den Wald gehören. Später können Sie diese Dinge noch einmal in Ruhe zu Hause mit dem Kind anschauen oder ein Fühlspiel daraus herstellen.

    Trainierte Fähigkeiten: Sprachverständnis, Merkfähigkeit

  9. Vorlesen
  10. Lesen Sie Ihrem Kind eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Reden Sie danach mit Ihrem Kind über den Inhalt der Geschichte.

    Trainierte Fähigkeiten: Konzentration, Merkfähigkeit, Wortschatz, Satzbau

  11. Geschirr abwaschen
  12. Beziehen Sie Ihr Kind beim Geschirr abwaschen mit ein, indem Sie z. B. gemeinsam abwaschen oder einer wäscht ab, der andere trocknet ab. Dabei lassen Sie Ihr Kind das jeweilige Geschirr benennen und reden darüber, wo es einen Platz in der Küche/Wohnung hat oder wozu es gebraucht wird.

    Trainierte Fähigkeit: Wortschatz